PDF Drucken E-Mail

PI-Mod: Ein Informationsmodell (nicht nur) für den Maschinen- und Anlagenbau

In Zusammenarbeit mehrerer Unternehmen entstand 2008 das Informationsmodell PI-Mod, das die wesentlichen semantischen Informationsstrukturen für Anwender -und Service-Dokumentationen abdecken soll. Hauptanwenderbranche des Informationsmodells ist der Maschinen- und Anlagenbau sowie damit zusammenhängende Branchen (wie z.B. die Automatisierungs- und Elektrobranche oder Consumer-Produkte).

Das Informationsmodell bietet eine Erfassungsstruktur für die modulare Erfassung von Informationen. Es ist weitestgehend implementierungsunabhängig, um eine leichte Integration in Content-Management-Systeme (CMS) zu ermöglichen. PI-Mod kann kostenfrei genutzt werden und unterliegt lediglich einer open-source-Lizenzierung.

 
 

Neuigkeiten

Webseite jetzt auch auf Englisch

Wir danken für die Unterstützung durch Document Service Center GmbH (DSC).

Pressemeldungen

Stilprüfungen im Standard-Informationsmodell PI-Mod

Bisher ist zwar XML als Datenformat weit verbreitet, die Standardisierung der Informationsmodelle selber ist aber – bis auf Ausnahmen in speziellen Branchen – längst noch nicht durchgängig zu finden. PI-Mod ist ein standardisiertes Informationsmodell, das seit einigen Jahren im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus eingesetzt wird.

» Unterlagen zum Vortrag auf der tekom Jahrestagung herunterladen